Anregung im August 2015

Stimme Körpersprache Atmung Motivation Konfliktklärung


In 6 Schritten zum erfolgreichen Kommunizieren - Die 6 Richtigen

So schaffst du Klarheit und Energie für deine Präsentation.


Schritt 6 von 6: „Pausen“
dazu 3 Tipps:


1. Untersuche deine Wahrnehmung: Was denkst du über Pausen im Allgemeinen? - Überflüssig? - Wozu? - Naja, Pausen bei einer Präsentation, dann denken die anderen doch... - Ach ja, das wär schön, aber... - Bin im Stress. - Bin reif für den Feierabend/Wochenende/Urlaub/Rente! - Ja, endlich Pausen zum durch atmen, wahr nehmen, trinken, denken, verstehen, fühlen ...

2. Plane Pausen in deinen nächsten Vortrag ein. Eine gesetzte Pause lässt das vorher Gesagte (Wort) mehr wirken. Durch eine Pause können Zuhörer komplexe Inhalte leichter mitvollziehen. In einer kurzen Pause können wir Luft schöpfen, etwas trinken oder mal lüften – Sauerstoff fürs Hirn. Bei der freien Rede „gestatte“ dir Sprechpausen, um nachzudenken und in Ruhe den nächsten Satz zu finden.

3. Übe im Alltag pausieren: Bei der Arbeit alle 59 Minuten 60 Sekunden räkeln, lockern, Fenster auf, durchatmen, nichts denken. Bereite Deine Ansprache, Besprechung oder Präsentation vor und notiere Stellen für Wirk- und Verständnispausen ein. Mach Mittagspause - loslassen, essen, etwas gehen. Reserviere abends Zeit für liebe Menschen, lass den Tag los - Wichtiges notieren, Entscheidung treffen, einlassen, durchatmen.

 

Telefon: 0511 / 9994000, E-Mail: info(at)schwichtenberg-training.de