Profil – Referenzen "Die Stimmen der Teilnehmer/innen"

 




Teilnehmer/innen 2-Tages-Seminar "Stimmtraining für Lehrende" an der Leibniz Universität Hannover

Mir hat der hohe Praxisanteil mit persönlichem Feedback gut gefallen. Ansonsten fand ich gut, dass wichtige Themenbereiche ausgiebig behandelt wurden und wir selbst ausreichend Zeit zum Üben hatten.

Michael Konecke, LUH, 28.6.2016

- der gezielte Einsatz von Pausen
- der Werkzeugkasten zur Vorbereitung
- Trainungs-"Laute"

Prof. Dr. Tobias Wietler, LUH, 28.6.2016

- Sprachtechniken
- Sprachtempo -> Pausen

Dr. Miriam Laxa, LUH, 28.6.2016


Teilnehmerin Tages-Seminar "Selbstbestimmte Kommunikation - Methode Gewaltfreie Kommunikation (Rosenberg)" für Dozent/innen, Mitarbeiter/innen der Leuphana Universität Lüneburg

Positiv: Reflektionen der eigenen Fallbeispiele mit der Methode GFK.

Sonja Hollstein, Leuphana Universität Lüneburg, 17.6.2016


Teilnehmerin 3-Tages-Seminar „Stimm-, Auftritts- und Präsenztraining für Mitarbeiter/innen“ Landeshauptstadt Hannover

Eine sehr lockere, entspannte und lehrreiche Methodik. Es war sehr abwechslungsreich - Theorie - Praxis. Zu keinem Zeitpunkt langweilig. Sehr kommunikativ, wirkungsvoll für jedermann, verständlich und anwendbar. Tausend Dank!

Sabine Rosenbusch, Stadtbibliothek, Landeshauptstadt Hannover, 23.5.2016


Einzeltraining "Begeistert und stimulierend präsentieren"

Hallo Herr Schwichtenberg,
hier noch das versprochene Feedback. Der Vortrag gestern hat super geklappt. Bei der Generalprobe waren Geschäftsführung und Vertriebskollegen sehr zufrieden. Zwei weitere Mitarbeiter studieren den Vortrag jetzt auch ein, um ihn innerhalb der nächsten Wochen vortragen zu können. Kommentar der Geschäftsführung: „Sie haben ja jetzt gesehen, wie es geht.“
Der Ablauf meines Auftritts beim Fachkongress: Die Einleitung mit Schlange war super (erstaunte Gesichter als das Bild kam) und noch einige Lacher am Schluss, als die Pizza kam. War eine gute Überleitung zur Mittagspause, die der Moderator auch gleich noch mal aufgegriffen hat. Anschließend kamen noch mehrere Fragen aus dem Publikum (gutes Zeichen, je mehr Fragen desto größer das Interesse) und in der Pause nach dem Vortrag informierten sich weitere Interessenten. Also so gesehen alles bestens gelaufen. Es ist geplant, dass künftig noch weitere Kollegen Ihr Training in Anspruch nehmen werden. Noch mal besten Dank für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen M. Koellner, Vertriebsleiter / Sales Director, ATL Anlagentechnik Luhden GmbH, 7.4.2016


Leitung 3-Tages-Seminar „Stimm-, Auftritts- und Präsenztraining für angehende Führungskräfte“

Aus Sicht der Personalentwicklung haben mir die persönlichkeitsstärkenden Elemente des Seminars gut gefallen, insbesondere die Vermittlung von Methoden, die der persönlichen Vorbereitung und  Stärkung vor Präsentationen, Auftritten und Moderationen dienen. Das Seminar schafft den Raum sich etwas zu trauen, sich persönlich zu zeigen ohne bewertet zu werden. Dazu gehören auch die Momente des kurzen Schweigens in der Gruppe, die signalisieren: ich muss hier nicht funktionieren, sondern kann mich so zeigen, wie ich mich gerade empfinde. Vielen Dank.

Viele Grüße Dirk Fricke, Fachbereich Personal und Organisation, Landeshaupstadt Hannover, 24.2.2016


Veranstalterin Seminare "Stimmtraining", Personalentwicklung Leibniz Universiätät Hannover

Lieber Arndt,

vielen Dank noch einmal für die Durchführung des Stimmtrainings. Im Anhang schicke ich Dir die Evaluationsergebnisse zu. Du hattest 100% zufriedene Teilnehmende und das ist super! Ich freue mich. Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung!

Beste Grüße Miriam Rauer, LEIBNIZ UNIVERSITÄT HANNOVER Dezernat 1 Organisations- und Personalentwicklung und IuK-Technik, 5.11.2015

-

Hallo Miriam,

danke für die Nachricht. Ich freue mich auch! Es war mal wieder eine intensive, kreative, engagierte, wertschätzende und humorvolle Gruppe und Zusammenarbeit. Das macht Freude. Danke auch Dir und der Uni für die dauerhafte, nette und erfolgreiche Zusammenarbeit. Für mich seit 16 Jahren. Der Anfang waren Seminare über Körperwahrnehmung und Präsenz im ZfH/Uni 1999 bei Barbara Schanz!

Herzliche Grüße Arndt, Schwichtenberg Training Hannover, 5.11.2015

-

Hallo noch einmal,

ja, Du bist wirklich schon lange dabei. Es ist für uns ein Privileg, mit Menschen zusammenzuarbeiten, denen wir vertrauen und von denen wir wissen, dass sie eine gute Arbeit machen. Daher ist die Freude ganz auf unserer Seite!

Herzliche Grüße Miriam, 10.11.2015


Teilnehmerin Seminar 1,5 Tage "Die Stimme macht's" für Mitarbeiter/innen der Region Hannover

Referent: Sehr verständnisvoll und besonders gut auf den/die Einzelne/n eingegangen und individuell auch gefördert; dabei gleichzeitig die Gruppe immer positiv einbezogen. Sehr gute Vorbildfunktion durch perfekte Präsenz und sehr gute Aussprache/sehr guten Ausdruck. Seminar: Sehr gute Mischung von Theorie/Praxis/Einzel-/Gruppenübungen. Gute Mischung von Körperübungen und Stimmübungen.

Katja Busch, Region Hannover, Hannover 22.5.2015


Teilnehmerin Einzeltraining "Stimm-, Sprech- und Auftrittstraining"

Hallo Arndt,

ich bedanke mich für das umfangreiche Einzelcoaching, das eine super Vorbereitung auf eine generelle Vortragstätigkeit sowie im Speziellen auf die Verteidigung meiner Doktorarbeit war (für den Vortrag gab es viel Beifall). Die Kombination aus Stimm- und Sprechtraining, Übungen zu Körper- und Handhaltung, Mentaltraining plus die Übungen zu Stärkung von Klarheit, Souveränität und Energie empfand ich persönlich als ideal und ganzheitlich. Dank Deiner offenen, freundlichen und motivierenden Art und Deiner stets konstruktiven und positiv herausfordernden Rückmeldungen hat das Coaching viel Spaß gemacht und mich sehr weitergebracht.
 
Herzliche Grüße
Dr. Anne-Kristin Langner, Dozentin Universität Hildesheim, Hildesheim, 15.5.2015


4 Teilnehmer/innen 2-Tages-Seminar "Mit Stimme und Körpersprache erfolgreich auftreten" für RAe/innen und Mediator/innen, 27./28.3.2015 in Hildesheim

Sehr gelungen. Die praktischen Übungen nehmen die Scheu und geben Vertrauen. Dadurch ist der Lerneffekt enorm. Das Heranführen war für mich gut durchdacht und effektiv. :-)

RAin Ute Bachem, RAe Krejci.Schlaf.Bachem, Hannover; Hildesheim 28.3.2015


Das Vorführen der unmittelbaren Erfolge bei ganz einfachen Atemübungen, aufwärmen und mentaler Vorbereitung. Das Bewusstmachen des zwar bekannten, aber wenig wahrgenommenen Zusammenhanges von Körperhaltung und Sprechen.

RA Dr. Henning von Wedel, RAe Graf von Westphalen Hamburg, Hildesheim 28.3.2015


Ich fand gut, dass wir keine Seminartische brauchten. Meine Seminarkladde hatte ich schon zu Hause gelassen. Aktivität wirkte der Ermüdung entgegen.

RAin Dr. Silvia Burmester-Beer, Die Lösungsoptimierer, Hildesheim 28.3.2015


Alle Techniken, Anregungen waren hilfreich, insbesondere die Übungen aus dem Bereich Atmung. Ich fand das Seminar insgesamt stimmig und ausgewogen.

RAin Dr. Agnes Hillmer, Kanzlei Hillmer, Osterholz-Scharmbeck, Hildesheim 28.3.2015


Teilnehmer Tages-Seminar "Selbstbestimmte Kommunikation - Methode Gewaltfreie Kommunikation (Rosenberg)" für Mitarbeiter/innen der Universität Hildesheim

Ich hatte mich zu dem Seminar angemeldet, um die Kenntnisse zum Thema GFK aufzufrischen. Herrn Schwichtenberg ist es gut gelungen - in einer sehr angenehmen Seminaratmosphäre - die Thematik zu vermitteln und mir auch sehr viel Neues mit auf den Weg zu geben.

Christian Degenhardt
, HAWK Hildesheim, 31.3.2014


3 Teilnehmer/innen Tagesseminar „Stimm- und Auftrittstraining für Vertrieb“ Die Johanniter, Hannover, Vertrieb Hausnotruf

Pausen haben mir gut gefallen (beim Reden) - Raum zu haben, um mich selber besser kennen zu lernen - einfach die Möglichkeit haben, sich auszuprobieren - Atemtechnik - ernst genommen werden mit Schwächen. - Ich gehe hier heute positiv und mit guten Gedanken raus!

Meike Dirksen, Die Johanniter Vertrieb, Hannover 17.6.2013


Ich kann dieses Seminar weiter empfehlen.

Gerd Rauhut, Die Johanniter Vertrieb, Hannover 17.6.2013


Atemtechnik - Stand mit den Füßen - Mimik - Gruppenzusammensetzung - Themenwahl

Hans Heinrich Böhrenz, Die Johanniter Vertrieb, Hannover 17.6.2013


Einzeltraining für die Vorbereitung zur StB-Prüfung

Ich erlebe: ich kann vortragen und präsentieren, auch in Prüfungssituationen. Mir gibt das Training zusätzlich durch die gemeinsamen Übungen und das professionelle Feedback Hilfe und Selbstsicherheit. Von der praktischen Seite werden mir Sprachrhythmus, Deutlicheit, Pausen und Sprechtechnik bewusster. Für meine Wirkung: prüfen, bin ich positiv oder angespannt? Für die mentale Seite: die Vorbereitung klären. Das Gefühl für die Prüfungssituation mit Vortragsinhalten, meiner Art, der Kommission und dem Raum im Vorfeld erarbeiten. Dafür haben Sie mich begleitet und hat mir das Training sehr viel gebracht. Danke noch mal für den guten Unterricht. Es hat geholfen und es ist vollbracht.

Dr. Steffen Moussallem, Hannover 6.2.2013


Veranstalter Interaktiver Vortrag "Erfolgreich mit Stimme präsentieren" vor Dozent/innen der KaiserSeminare.

Lieber Herr Schwichtenberg,

besten Dank noch einmal für Ihr gelungenes "Infotainment" bei unserem Betriebfest im Hotel Hof Tütsberg!
Besonders die überraschenden Einlagen (Light my fire, Klingel) und die beeindruckenden Versuche mit der Sprechgeschwindigkeit und Artikulation haben uns gut gefallen! Auch fanden wir es sehr gelungen, wie verblüffend Sie Ihr Programm eingeleitet haben (verschiedene Rollen) und wie locker die Stimmung der gesamten Veranstaltung war. Insgesamt ein gelungener Teil unseres Betriebsfestes, so die allgemeine Meinung!
Beste Grüße und weiterhin viel Erfolg!

Ihr Jan Kaiser
Richter am Landgericht, KaiserSeminare, Juristische Repititorien, Lüneburg, 7.1.2013


4 Teilnehmer/innen 2-Tages-Seminar „Stimmtraining für erfolgreiches Präsentieren“ für Mitarbeiter/innen der Universität Hildeheim

Welchen persönlichen Erfolg ziehen Sie aus dem Training?
> Aktivierung von Ressourcen. Mehr Bewusstsein für die Wirkung meines Auftretens und Stimme, mehr Selbstvertrauen.
Welche Werkzeuge aus dem Training bringen Sie beruflich weiter?
> Artikulationsübungen, Bewusstsein über Ziel eines Beitrags, Videoeinsatz, um mein Selbstbild abzugleichen (bringt bei mir positiven Effekt, da Selbstbild schlechter war).
Was hat Ihnen am Training gut gefallen?
> Balance zwischen Erlernen von Techniken und Selbstreflexion auf einer persönlicheren / psychologischen Ebene.
Würden Sie das Training weiter empfehlen? Wenn ja, warum?
> Ja, weil ich denke, dass es stärkend für die Teilnehmer ist.
Wie und in welchem Maß können Sie das Erlernte im Berufsalltag einsetzen?
> Ich berate, leite Gruppen, mach Seminar zur Beratung. Ich kann das Gelernte sowohl für mein eigenes Auftreten nutzen, als auch weiter vermitteln.

Dipl.-Kulturpäd. Ulrike Oehme, Universität Hildesheim, ZSB, Hildesheim, 27.11.2012


Welchen persönlichen Erfolg ziehen Sie aus dem Training?
> Traute mich mit Stimme, Atmung, Haltung etc. im Team zu experimentieren.
Welche Werkzeuge aus dem Training bringen Sie beruflich weiter?
> Besonders die „Aufwärmübungen“ für Stimme und Atemübungen.
Was hat Ihnen am Training gut gefallen?
> Ständiger Praxisbezug / Feedback. Praktische Übungen.
Würden Sie das Training weiter empfehlen? Wenn ja, warum?
> Sehr kompetenter Trainer; lebt vor, was er vermitteln will.
Wie und in welchem Maß können Sie das Erlernte im Berufsalltag einsetzen?
> Gute Anregungen für den großen „Werkzeugkasten“; weiteres Training notwendig.

Dr. Gerhard Höher, Universität Hildesheim, ZSB, Hildesheim, 27.11.2012


Welchen persönlichen Erfolg ziehen Sie aus dem Training?
> Zu sehen, dass ich Fortschritte mache. Es ist möglich an seiner Stimme zu arbeiten!
Welche Werkzeuge aus dem Training bringen Sie beruflich weiter?
> „Stimmschonende“ Maßnahmen, z.B. Aufwärmen der Stimme.
Was hat Ihnen am Training gut gefallen?
> Positive Atmosphäre und Ausstrahlung deinerseits.
Würden Sie das Training weiter empfehlen? Wenn ja, warum?
> Ja, du bringst viel Sachkompetenz mit und kannst Leute motivieren an sich zu arbeiten.
Wie und in welchem Maß können Sie das Erlernte im Berufsalltag einsetzen?
> Ich hoffe vor/während des kommenden Messeauftritts.

Britta Lehradt, Universität Hildesheim, ZSB, Hildesheim, 27.11.2012


Welchen persönlichen Erfolg ziehen Sie aus dem Training?
> Stärkung rhetorischer Fähigkeiten sowie Selbstwahrnehmung.
Welche Werkzeuge aus dem Training bringen Sie beruflich weiter?
> Durch das Kamerafeedback ist es mir jetzt möglich, meine Wirkung besser einzuschätzen und stilistischen Feinschliff zu üben.
Was hat Ihnen am Training gut gefallen?
> Die Abwechselung und die Methodenvielfalt. Ich fand das Seminar sehr ausgewogen und rund in seiner Gesamtheit.
Würden Sie das Training weiter empfehlen? Wenn ja, warum?
> Ja, weil es Impulse gesetzt hat, sich weiter mit der Thematik zu beschäftigen und geholfen hat, eigene Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen.
Wie und in welchem Maß können Sie das Erlernte im Berufsalltag einsetzen?
> Bei Vorträgen und Schulungen kann ich gezielt darauf achten, Füllwörter durch Pausen in der Rhetorik zu ersetzen.

Anna-Elise Weiß, Universität Hildesheim ZSB, Hildesheim, 27.11.2012


2,5-Tages-Seminar „Sinnliche Rhetorik – Präsentieren mit Hirn und Herz“ Baustein 4 im Qualifizierungsbaukasten „Lernprozesse erfolgreich gestalten“, LandesSportBund Niedersachsen

Guten Tag Arndt Schwichtenberg,
abschließend bedanken wir uns noch einmal für die kompetente, sympathische und sinnliche Seminargestaltung, die maßgebend dazu beigetragen hat, dass unser Seminar zu einem vollen Erfolg für alle Beteiligten wurde. Im Ergebnis können wir behaupten, dass das Konzept zum Seminarbaustein „Sinnliche Rhetorik – Präsentieren mit Hirn und Herz“ insgesamt stimmig ist!
Wir freuen uns auf die bereits anvisierte Fortsetzung unserer Zusammenarbeit in 2012.

Freundliche Grüße
Karin Bertram, Teamleiterin Aus-, Fort- und Weiterbildung, LandesSportBund Niedersachsen e.V., Hannover 10.6.2011


4 Teilnehmer aus der Seminar "Sinnliche Rhetorik - Präsentieren mit Hirn und Herz" für die Akademie des Sports Niedersachsen

Welchen persönlichen Erfolg ziehen Sie aus dem Training?
> Ruhe, Pausen, Augenkontakt. *
> Ich nehme Sprache und ihre Wirkung auf andere bewusster wahr. °
> Neue Menschen kennen gelernt. Ich habe einen tollen Namen! Viel Selbstbestätigung. #

Welche stimmlichen oder Auftritts-Werkzeuge aus dem Training bringen Sie beruflich weiter und warum?
> Deutlicher sprechen, Mut zur Pause, Artikulation. Eine vernünftige Präsentation ist Nutzen für die TN und Eigenwerbung zugleich. °
> Die Pausengestaltung während der Vorträge, weil ich häufig zu schnell werde und Füllwörter benutze. +
> Langsamer und deutlicher sprechen, damit ich besser verstanden werde. #

Was hat Ihnen am Training gut gefallen?
> Aufbau der Einheiten. *
> Der lockere Umgang und die offene Art auf Wünsche einzugehen. °

Würden Sie das Training weiterempfehlen?
> Ja, sehr kompetent. *
> Natürlich, das Leben ist ein lebenslanger Lernprozess. °
> Ja, ich kenne niemanden, der kein Sprachtraining braucht. #

Hat Trainer Arndt Schwichtenberg Sie motiviert und weiter gebracht? Wenn ja, wie?
> Ja, durch seine Körpersprache. *
> Arndt motiviert zum üben, wiederholen und verbessern – sehr gut! °
> Durch viele neue Anregungen und seine beruhigende Art. +
> Was willst du jetzt lesen? Natürlich, ja, klar, du weißt, dass du gut bist. #

* Dipl. Kulturwiss. Katja Schauland, Sportjugend Diepholz, Kulturreferentin 22.5.2011
° Martin Richter LandesSportBund / Sportjugend Niedersachsen 22.5.2011
+ Kai Guttmann, Delmenhorster Turnverein 22.5.2011
# Hildegard Büter, 1. Vorsitzende Sportjugend KSB Stade 22.5.2011


Teilnehmerin im Einzelcoaching "Rhetorikmodul Stimmtraining / Präsentations- und Kommunikationstraining"

"Hallo Herr Schwichtenberg,
nachdem ich meinen Tag Rhetoriktraining bei Ihnen noch einmal habe Revue passieren lassen und sich alles ein wenig "gesetzt" hat, ist es mir doch ein ganz persönliches Anliegen, noch einmal DANKE zu sagen für diesen sehr konstruktiven Tag.
Viele Ihrer Ideen und Ratschläge, die Sie mir auch bezüglich Gesprächsführung mit auf den Weg gegeben haben, habe ich dann gestern bei der Vertretung eines wichtigen Mandanten im Gespräch mit einer großen Institution gleich in die Tat umgesetzt. Das Gespräch war sehr konstruktiv und von Erfolg gekrönt!
Vor meiner Veranstaltung in Bayreuth, die im November stattfindet, möchte ich gerne noch einmal einen "Input" in Anspruch nehmen.
Viele Grüße und eine gute Zeit!"

Carmen Brünig, Steuerberaterin, Leiterin der Steuerabteilung, TREUHAND Hannover GmbH, Hannover, Juli 2010


Teilnehmerin aus dem Seminar "Rhetorikmodul Stimmtraining" für Dozent/innen, Fachhochschule Hannover

Welchen persönlichen Erfolg ziehen Sie aus dem Training?
> Hinweise zur Optimierung des eigenen Stimmeinsatzes.
Welche stimmlichen oder Auftritts-Werkzeuge aus dem Training bringen Sie beruflich weiter und warum?
> Übungsvorschläge (weil sie konkret sind); Gefühl für Lautstärke und Pausen.
Was hat Ihnen am Training gut gefallen?
> Kompetenz des Trainers. Praktische Beispiele, wie Stimme unterschiedlich klingen und eingesetzt werden kann. Gute zeitliche Organisation, konzentrierte Arbeit.
Würden Sie das Training weiterempfehlen?
> Ja, weil es tatsächlich ein Stimmtraining und nicht das übliche Präsentationstraining ist.
Hat Trainer Arndt Schwichtenberg Sie motiviert und weiter gebracht? Wenn ja, wie?
> Ja, weil kleine Erfolge sofort sichtbar werden.

Prof. Dr. Britta Rademacher, Dekanin Fakultät V, FH Hannover 10.2.2010


2 Teilnehmer/innen aus dem Seminar „Stimmtraining für Präsentationen“, Leibniz Universität Hannover

Welchen persönlichen Erfolg ziehen Sie aus dem Training?
> Neue Dinge ausprobiert zu haben.
Welche Werkzeuge aus dem Training bringen Sie beruflich weiter?
> [Die Methode „Die sechs Richtigen“] hilft bei der Vorbereitung auf Vorträge.
Was hat Ihnen am Training gut gefallen?
> Viele praktische Übungen, nette Atmosphäre.
Würden Sie das Training weiter empfehlen?
> Ja, weil man Werkzeuge kennen lernt und auch persönlich von den Übungen profitiert.

Dr. Karin Berkhoff, IUP Leibniz Universität Hannover, Hannover, 24.11.2009


> Auf Basis der vermittelten Inhalte war es mir möglich, mich strukturiert und ganzheitlich auf bevorstehende Präsentationen vorzubereiten.
Welche Werkzeuge aus dem Training bringen Sie beruflich weiter?
> Die bewusste Atmung sowie der gezielte Einsatz unterschiedlicher Tonlagen der Stimme.
Was hat Ihnen am Training gut gefallen?
> Das gesunde Verhältnis zwischen Theorie und Praxis. Durch gute Übungen konnte das erlernte direkt praktisch erprobt werden.
Ich werde das Training weiter empfehlen, da mir das Themenfeld des Stimmtrainings innerhalb der Rhetorik als besonders sinnvoll erscheint.
> Mich hat Herr Schwichtenberg mit seinem Training weiter gebracht, da meine Sensibilität für das Thema Rhetorik nachhaltig verbessert worden ist.

M. Sc. Dipl.-Ing. Mark Eikötter, IFW Leibniz Universität Hannover, Hannover, 24.11.2009


Einzelcoaching "Präsentationstraining"

Mein Vortrag gestern ist gut gelaufen. Ich habe ein positives Feedback bekommen. Selbst unseren externen Berater konnte ich davon überzeugen, dass wir die Präsentation als "Werbeveranstaltung" aufbauen. Wir haben unser Ziel erreicht - wir haben die Zustimmung für unsere favorisierte Variante bekommen.

Liebe Grüße
Brigitte Holtgreve, Leiterin Externes Rechnungswesen, Hannover, 5. November 2009


Seminar "Messe Kick-Off Standpersonal und Präsentationstraining"

Lieber Herr Schwichtenberg,
alle Kick-Off-Teilnehmer, mit denen ich gesprochen habe, haben sich noch mal sehr positiv über Ihre Veranstaltung geäußert. Auch insgesamt blicken wir heute auf unsere mit Abstand erfolgreichste Messe zurück. Was den Aufbau des Teamgeistes und die Rhetorik für Präsentationen angeht, durchaus auch mit Ihr Verdienst!

Freundliche Grüße
Werner Musterer, Leiter Kommunikation, Treuhand Hannover GmbH – Steuerberatungsgesellschaft –, Hannover, September 2009


2 Teilnehmer im Tagesseminar "Rhetorikmudul Stimmtraining" im Baugewerbe Verband Niedersachsen

Welchen persönlichen Erfolg ziehen Sie aus dem Training?
> Auf Schwachstellen hingewiesen, die einem vorher nicht bewusst waren.
Welche stimmlichen oder Auftritts-Werkzeuge aus dem Training bringen Sie beruflich weiter? Und warum?
> Klare und festere Sprache und die dazugehörigen Sprachübungen, um alle Teilnehmer im Gespräch später zu erreichen.
Was hat Ihnen am Training gut gefallen?
> Praktische Übungen und Kritik.
Würden Sie das Training weiter empfehlen? Wenn ja, warum?
> Ja, siehe oben.
Hat Trainer Arndt Schwichtenberg Sie motiviert und weiter gebracht? Wenn ja, wie?
> Ja. Positive Ausstrahlung. Geht auf jeden Einzelnen ein sowie die empfohlenen Übungen.

Dipl.-Ing. Anja Piegsa, Straßenbau, BVN, Hannover, 14.8.2009

Welchen persönlichen Erfolg ziehen Sie aus dem Training?
> Sichereres, konzentrierteres und besser vorbereitetes Auftreten.
Welche stimmlichen oder Auftritts-Werkzeuge aus dem Training bringen Sie beruflich weiter? Und warum?
> Körperhaltung, Atmungsübungen.
Was hat Ihnen am Training gut gefallen?
> Freundliche sympathische Atmosphäre.
Würden Sie das Training weiter empfehlen? Wenn ja, warum?
> Ja, da es ein schlüssiges Konzept aufweist und kompakt zusammengestellt ist.
Hat Trainer Arndt Schwichtenberg Sie motiviert und weiter gebracht? Wenn ja, wie?
> Ja, hat Selbstsicherheit und konstruktive Einzelkritik weitergegeben.

Dipl.-Ing. Heiko Mennenga, Bauunternehmer, BVN, Hannover, 14.8.2009


Teilnehmer des anderthalb Tage dauernden Seminars "Rhetorikmodul Stimmtraining für Trainer"

Welchen persönlichen Erfolg ziehen Sie aus dem Training?
> Atem- und Stimmtechniken kennengelernt. Die Wichtigkeit erkannt, sich Zeit zu nehmen und die Stimme als Handwerkszeug zu betrachten und dementsprechned zu schonen.
Was hat Ihnen am Training gut gefallen?
> Der lockere und dennoch zielgerichtete Umgang.
Hat der Trainer Sie motiviert?
> Ja, durch ständige Anregung zur Selbstreflexion.

Jochen Becker, Trainer und Berater in der Deutschen Angestellten Akademie DAA, Hannover, 8. August 2009


Teilnehmer des Einzelcoachings "Rhetorikmodul Stimm-, Auftritts- und Verhandlungstraining"

Welchen persönlichen Erfolg ziehen Sie aus dem Training?
> Selbstwahrnehmung, notwendige "Übertreibung" zur Verdeutlichung.
Welche Werkzeuge aus dem Training bringen Sie beruflich weiter?
> Die "6 Phasen", insbesondere Vorbereitungsphase. Die Artikulationsübungen.
Was hat Ihnen am Training gut gefallen?
> Das Aus-sich-Herausgehen; sich selber als Instrument wahrzunehmen.
Hat der Trainer Sie weitergebracht?
> Der Trainer hat mich motiviert, an den Übungen festzuhalten, in dem er beständig an den vorliegenden Themen gearbeitet hat.

Jens Adler, Justitiar WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG, Minden, Hannover, 1.12.2008


Teilnehmer am Seminar "Rhetorikmodul Stimmtraining"

Meine Erfolge: Mehr Vortragssicherheit durch den „Werkzeugkasten“. - Mein Stimme zum klingen bringen durch finden der stimmigen Mitte. - Praktische Übungen mit direktem Feedback; Erkennen von Fortschritten. - Empfehlung? Ja, weil es hilft, Fortschritte im Training zu erreichen. - Zugang zu Gefühlen für Präsentationen; Training für Präsentationen; üben + üben.

Dr. rer. nat. Joachim Matt, Oldenburg, 15.11.2008


Veranstalterin des Zweitages-Seminars „Rhetorikmodul Stimmtraining – für Theaterpädagog/innen“

Lieber Arndt,
vielen Dank für die Rückmeldung. Mich erreichten von den Teilnehmern auch vorwiegend positive Rückmeldungen zum Seminar.
Leider konnte ich ja nur Freitag dabei sein, aber der hat mir vor allem dieses gebracht: Sehr gut fand ich deine Art deine Teilnehmer zu SEHEN, sie wirklich zu sehen. Also vielen Dank für den Wach-Effekt. Ich werde dann in Zukunft jeden einzelnen meiner Schüler anlächeln und tatsächlich wahrnehmen. Samstag vor der "Langen Nacht der Theater" habe ich dann vor allem Schritt Nr. 1 richtig gut gemacht. VORBEREITUNG! Schade nur, dass ich dann nicht gleichzeitig bei Euch sein konnte.
Also dann bis bald und weiterhin stimmige Stimmungen wünscht

Antjé Femfert, Theaterpädagogik, Theater für Niedersachsen GmbH, Hildesheim, 21.4.2008


Teilnehmerin des Einzelcoachings

Welchen persönlichen Erfolg ziehen Sie aus dem Training?
> Ich achte mehr auf den „Sitz“ der Stimme, um meine Stimmbänder bei längerem Sprechen zu schonen.
Welche stimmlichen oder Auftritts-Werkzeuge aus dem Training bringen Sie beruflich weiter? Und warum?
> „Sitz“ der Stimme – Stimmschonung, Atemtechniken gerade bei Lampenfieber, Lockerungsübungen zum Warmwerden der Stimme.
Was hat Ihnen am Training gut gefallen?
> Das individuelle Eingehen auf meine persönlichen Bedürfnisse und Wünsche. Die sehr kompetente Demonstration der Übungen und detaillierte Rückmeldungen.
Würden Sie das Training weiter empfehlen? Wenn ja, warum?
> Ja, weil es ein sehr intensives, kompetentes und anschauliches Training war.
Hat Trainer Arndt Schwichtenberg Sie motiviert und weiter gebracht? Wenn ja, wie?
> Ja, durch sehr anschauliche und kompetente Demonstration (und Rückmeldung) der zu übenden Dinge.

Dr. Jana Weinhold-Weiß, Psychologin, Trainerin, Coach, www.warwel.de/beraterprofilweinhold.php, Hannover, Januar 2007


Teilnehmerin des Seminars "Rhetorikmodul Stimmtraning"

Als persönlichen Erfolg ziehe ich aus diesem Seminar eine bessere Selbstwahrnehmung, was das eigene Auftreten angeht, verbunden mit der Möglichkeit daran zu arbeiten. Besonders die genaue Artikulation und das gezielte Einsetzen von Pausen bringen viel für Lehrveranstaltungen, ebenso die „Auftrittsvorbereitungen“. Die anschauliche Vermittlung von Wissen mit vielen Übungen und viel Feedback durch den Übungsleiter waren sehr gut. Für jeden, der vor Menschen reden muss, dürfte das Seminar ein Gewinn sein. Der Trainer hat mich aus o.g. Gründen motiviert, kombiniert mit seiner sympathischen Art.

Andrea Hagemeier, kriminalwissenschaftliches Institut, Leibniz Universität Hannover, Hannover, November 2006


Teilnehmer des Seminars "Rhetorikmodul Stimmtraining"

Ökonomischer Stimmeinsatz, wenige Aufwärmübungen zeigen große Wirkung, ich habe bereits Elemente in meinen Vorlesungen übernommen, ich mache mehr Pausen, die Stimme ist wesentlich besser – Danke!
Die folgenden Werkzeuge bringen mich beruflich weiter: „Nimm dir Zeit“, Pausen, Aufwärmen der Stimme, Bewusstsein, präsent sein, Melodiewechsel.
Mir haben am Seminar die praktischen Übungen gefallen: wenig Aufwand – viel Wirkung. Das „Vormachen“ des Trainers – einfach klasse! Enorm, was man mit Stimme alles machen kann.
Ich empfehle das Seminar weiter, weil es interessant ist und Spaß macht. Weil es hilft, laut und deutlich zu sprechen und trotzdem nach 6 Stunden Vorlesungen am Stück nicht zu krächzen. Zusätzliche wirkt die Vermittlung rhetorischer Elemente.
Arndt Schwichtenberg hat mich auf alle Fälle motiviert – indem er durch „Vormachen“ die Dinge verdeutlicht hat, was möglich ist. Und indem er uns durch praktische Übungen beteiligt hat.

Prof. Dr. Holger Janßen, Fachhochschule Hannover, Hannover, November 2006


Rückmeldung der Veranstalterin interaktiven Vortrag zum "Rhetorikmodul Stimmtraining"

Sehr geehrter Herr Schwichtenberg,
herzlichen Dank, für Ihre Bereitschaft, den heutigen Abend zu "retten"! (Anm.: Ich bin mit zwei Tagen Vorlauf für eine erkrankte Referentin eingesprungen.) Der Abend verlief in einer sehr positiv gestimmten Atmosphäre, die Gäste haben sehr interessiert und motiviert Ihren Vortrag verfolgt. Das Fachthema ist sehr gut systematisch ausgearbeitet worden und konnte logisch nachvollzogen werden. Es gab keinerlei Irritationen - alle haben mitgemacht und Ihren Spaß dabei gehabt! Ihr Auftreten war sehr wirksam und präsent. Sie beherrschten nicht nur das "Podium" sondern den ganzen Saal, bis in die letzte Reihe. Sie haben es geschafft, vom ersten bis zum letzten Satz an, die Konzentration der Anwesenden auf 100 % zu halten und auf sich zu richten. Vor allem Ihre "Darstellung" der verschiedenen Ansprachen hat sehr gut gewirkt. Spätestens hier hat jeder mitbekommen, worum es geht. Ich freue mich, wenn ich Sie meinen Kolleginnen und Kollegen weiterempfehlen darf. Auf eine Fortsetzung unserer Zusammenarbeit freue ich mich ebenso und verbleibe
mit freundlichen Grüßen / Best regards

Ludmila Miethova, Regional Sales Manager - Region Nord, Accor Dorint SMARD GmbH
Sales Marketing Revenue Management Distribution
Hannover, Februar 2005


Rückmeldung der Seminar-Veranstalterin zum "Rhetorikmodul Stimmtraining"

Die Rückmeldung der Teilnehmer/innen vom Workshop war äußerst positiv. Sie waren angetan von Deiner Art und den Inhalten.

Karin Bertram, Leiterin Bildung, Landessportbund Niedersachsen, Hannover, 12.5.2003


Rückmeldung der Seminar-Veranstalterin zum "Rhetorikmodul Stimmtraining"

Herr Schwichtenberg begeisterte die Teilnehmenden durch seine offene, freundliche Art und eine vielfältige und phantasievolle Gestaltung des Kurses. Seine fachliche und methodische Kompetenz wird von den Teilnehmenden als sehr gut bewertet. Herr Schwichtenberg bewies eine hohe Flexibilität, indem er Anregungen und Wünsche der Teilnehmenden kontinuierlich in die Kursgestaltung einbezog und sich auch auf Änderungen spontan einstellen konnte.
Herzliche Grüße

Ricarda Mletzko, Dipl.-Ök., M.A., Leibniz Universität Hannover, Zentrale Einrichtung für Weiterbildung, Hannover, Dezember 2004


Rückmeldung der Seminar-Veranstalterin zum "Rhetorikmodul Stimmtraining"

Hallo Arndt,
auch der Samstag war angenehm und die Teilnehmer haben weiterhin aktiv mitgearbeitet. Ich hatte den Eindruck dass die TN mit dem Wochenende sehr zufrieden waren. Am liebsten wollten sie an beiden Themen sofort weiter arbeiten. Der Wunsch das Thema Körpersprache auszubauen wurde auch am Samstag noch einmal geäußert. Ich werde mich sehr gern wieder mit dir in Verbindung setzen, wenn ich in die weitere Planung gehe. Sicher wirst du im April einige wiedersehen. Dir noch einmal vielen Dank für deinen Einsatz. Mir hat es wirklich Spaß gemacht, mit dir zu arbeiten.

Christa Lange, LandesSportBund Niedersachsen e.V., Referat Vereinsservice, Qualifix, Hannover, Februar 2005

Telefon: 0511 / 9994000, E-Mail: info(at)schwichtenberg-training.de